Budapest

Perle, Königin der Donau, Stadt der Kaiserlichen Thermen. Die beste Möglichkeit, die ungarische Hauptstadt kennen zu lernen, sind Spaziergänge durch die Umgebung oder die öffentlichen Verkehrsmittel.  Auf dem Ecseri-Markt können Sie antikes Porzellan kaufen oder den Geschmack der typischen Focaccia Lángos oder Túró Rudi, die beliebteste Süßspeise des Landes, oder einen Pálinka, als Aperitif servierter berühmter ungarischer Schnaps, probieren, inden Sie die erste U-Bahn in Europa nehmen. Musikliebhaber haben die Gelegenheit, das Franz Liszt Museum oder ein Konzert in der Kirche von San Michele zu besuchen, während diejenigen, die nach Emotionen suchen, den Königspalast mit der bekannten Standseilbahn erreichen und somit den Ausblick über Buda, Óbuda und Pest genießen können, die durch die Donau getrennt und durch sieben Brücken miteinander verbunden sind, mit der Margareteninsel in der Mitte. Die Besinnlichen unter Ihnen können allerdings die historische und künstlerische Atmosphäre gemütlich bei Tisch im New York Café erleben, wo sich einst Karl Kraus, Joseph Roth und Frank Wedekind, Péter Esterházy und Péter Zilahy trafen.